Archiv für Dezember 2009

aus aktuellem anlass (II)

Feuerbach geht aus von dem Faktum der religiösen Selbstentfremdung, der Verdopplung der Welt in eine religiöse, vorgestellte und eine wirkliche Welt. Seine Arbeit besteht darin, die religiöse Welt in ihre weltliche Grundlage aufzulösen. Er übersieht, daß nach Vollbringung dieser Arbeit die Hauptsache noch zu tun bleibt. Die Tatsache nämlich, daß die weltliche Grundlage sich von sich selbst abhebt und sich, ein selbständiges Reich, in den Wolken fixiert, ist eben nur aus der Selbstzerrissenheit und dem Sich-selbst-widersprechen dieser weltlichen Grundlage zu erklären. Diese selbst muß also erstens in ihrem Widerspruch verstanden und sodann durch Beseitigung des Widerspruchs praktisch revolutioniert werden. Also z. B., nachdem die irdische Familie als das Geheimnis der heiligen Familie entdeckt ist, muß nun erstere selbst theoretisch kritisiert und praktisch umgewälzt werden.

karl marx, thesen über feuerbach, 4.these

heute gehts mal wieder auf die straße

Am Montag den 07.12. um 18 Uhr ruft das Protestplenum zur einer landesweiten Demonstration „Gegen die autoritäre Hochschule – in Frankfurt und anderswo!“ auf. Treffpunkt hierfür ist vor dem Cafe KoZ.

anlass ist die räumung des besetzten casinos am ig-farben-campus letzten mittwoch sowie die folgenden lügen des uni-präsidenten usw.

weiteres: hier, hier und eine ausführliche zusammenfassung hier